Phosphat-Test Professional

  1. Produktbeschreibung:

    Zur hochpräzisen Bestimmung der Phosphat-Konzentration

    Phosphate (PO43–) sind wichtige Nährstoffe aller Pflanzen und unersetzlich für den Energiestoffwechsel jeder lebenden Zelle. Durch Futter und Zersetzungsprozesse organischer Materie gelangen Phosphate in das Aquarienwasser. Ein unkontrollierter Anstieg des Phosphatgehaltes schafft jedoch Probleme, wie zum Beispiel starkes Algenwachstum. Zusätzlich können Phosphate in Meerwasseraquarien die Ausscheidung von Calciumcarbonat zum Aufbau des Kalkskelettes bei Steinkorallen und damit deren Wachstum stark erschweren. Auf der anderen Seite kann Phosphat bei hohem Besatz an Pflanzen bzw. Korallen und geringem Fischbesatz auch zu einem Mangelelement werden, das zudosiert werden muss. In manchen Riffaquarien werden gezielt äußerst nährstoffarme Bedingungen hergestellt – hier kann es gegebenenfalls zu Phosphatmangelsituationen kommen.

    Im natürlichen Meerwasser liegt der Phosphatgehalt bei etwa 0,06 mg/l. Dieser Wert wird im Bereich von Korallenriffen jedoch deutlich unterschritten; man findet dort Konzentrationen zwischen 0,01 und 0,02 mg/l. Entsprechende Werte sollten im Meerwasseraquarium abhängig vom jeweiligen Besatz angestrebt werden. Für den Süßwasserbereich ist ein Wert bis 0,4 mg/l Phosphat angemessen, wobei 1 mg/l nicht überschritten werden sollte. Eine Konzentration von 0,02 mg/l gilt für die Nährstoffversorgung der Wasserpflanzen bereits als ausreichend. Die Phosphat-Konzentration des Aquarienwassers sollte daher regelmäßig überprüft werden.

    Mit dem hochauflösenden Tropic Marin® Phosphat-Test Professional kann die Phosphat-Konzentration mit einer besonders hohen Genauigkeit im niedrigen Konzentrationsbereich zwischen 0,01 und 1 mg/l bestimmt werden.

  2. Die Vorteile auf einen Blick:

    Messbereich: 0,01 – 1,0 mg/l
    Auflösung (Genauigkeit): 0,02 mg/l
    zur hochpräzisen Bestimmung der Phosphat-Konzentration im Aquarium
    mit Komparator für einen optimalen Farbvergleich
    inkl. Standard zur Überprüfung des Tests auf Funktion und Haltbarkeit
    ausreichend für ca. 50 Anwendungen
  3. Anwendungsempfehlung:

    1. Die Tropfflaschen vor Gebrauch schütteln! Den Komparator zusammenbauen und bereitstellen.
    2. Beide Glasküvetten mit Leitungswasser und anschließend mehrmals mit Aquarienwasser ausspülen.
    3. Mithilfe der Dosierspritze genau 15 ml Aquarienwasser in jede Glasküvette füllen. Eine der beiden Wasserproben als Referenz zur Seite stellen.
    4. 10 Tropfen (für Meerwasser) bzw. 12 Tropfen (für Süßwasser) des Testreagenz A zu der Testküvette geben, die Glasküvette mit dem Stopfen verschließen und die Probe kurz schütteln.
    5. Danach 3 Tropfen Testreagenz B zugeben, die Glasküvette abermals verschließen und kurz schütteln.
    6. Nach 4 Minuten Entwicklungszeit die geöffnete Testküvette sowie die Referenzküvette mit der Wasserprobe in den Komparator stellen. Den Komparator so auf die Farbkarte stellen, dass die Referenzküvette auf einem farbigen Feld steht und die Testküvette auf einem weißen Feld.
    7. Nun die gegenüberliegenden Felder vergleichen. Dazu von oben in die geöffneten Küvetten schauen. Den Komparator auf der Farbkarte verschieben, bis beide Küvetten die gleiche Farbe zeigen.
    8. Den gemessenen Phosphat-Wert unter dem entsprechenden Farbfeld ablesen. Falls die Farben nicht exakt übereinstimmen, muss ein Zwischenwert abgeleitet werden.
    9. Nach dem Messvorgang Glasküvetten und Spritze gründlich mit Leitungswasser ausspülen.

    Anwendung des „Standards“ zur Überprüfung des Tests

    Die Haltbarkeit der Reagenzien ist u.a. von den Lagerbedingungen abhängig. Bei nicht ausreichender Funktionsfähigkeit zeigt der Test auch bei höheren Phosphatwerten keine Farbentwicklung mehr. Um bei einem Messergebnis unter 0,1 mg/l die Zuverlässigkeit des Tests zu überprüfen, geben Sie drei Tropfen der Referenzlösung „Standard“ zu einer neuen Probe. Kommt es bei der erneuten Durchführung des Tests zu einem blauen Farbumschlag, so ist die Zuverlässigkeit der Reagenzien gewährleistet.

    Maßnahmen

    Bei zu hoher Phosphat-Konzentration im Wasser empfehlen wir:

    den Einsatz von hocheffizienten Tropic Marin® Phosphat-Adsorbern: ELIMI-PHOS, ELIMI-PHOS Longlife oder ELIMI-PHOS RAPID;
    eine Überprüfung und gegebenenfalls Reduzierung der Besatzdichte und der Fütterungsmengen bzw. Anreicherung des Futters mit Tropic Marin® LIPOVIT / LIPO-GARLIC;
    das Entfernen von Detritus, abgestorbenen Pflanzen und anderem Schmutz;
    eine Förderung des Wachstums von nährstoff-verbrauchenden Organismen, d.h. z.B. mehr Pflanzen in Süßwasserbecken bzw. mehr höhere Algen und Korallen in Meerwasseraquarien;
    den Einsatz von Tropic Marin® PRO-CORAL ORGANIC, NP-BACTO-BALANCE, NP-BACTO-PELLETS oder anderen Produkten zur mittelfristigen Absenkung des Nährstoffniveaus.

    Bei zu niedrigen Phosphat-Werten empfehlen wir (unter gleichzeitiger Beobachtung des Nitratgehalts):

    in Meerwasser-Aquarien den Einsatz von PLUS-NP als ausgewogene Nährstoffquelle;
    die Erhöhung der Fütterungsmengen.


    Haltbarkeit

    Die Reagenzien sind 6 Monate nach Anbruch haltbar. Dunkel und kühl lagern.

    Die gesamte Bedienungsanleitung als PDF-Dokument finden Sie hier: Phosphat-Test Professional

  4. Artikel

    Art-N°

    PO4-Test Professional 28350
    Nachfüllpackung 28786